Integriertes Klimaschutzkonzept der Energiestadt Lichtenau

Das integrierte Klimaschutzkonzept für die Stadt Lichtenau wurde in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Energiestadt Lichtenau und dem Ingenieurbüro Stadt Land Fluss aus Bonn unter der Leitung von Dipl.-Ing. Guido Wallraven im Zeitraum zwischen Oktober 2011 und November 2013 erstellt.

Im November 2013 wurde das integrierte Klimaschutzkonzept vom Rat der Stadt Lichtenau als Grundlage der weiteren Projektumsetzung beschlossen. Der Klimaschutzmanager Herr Günter Voß wurde zum 17.10.2016 eingestellt und ist seitdem für die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes verantwortlich.

Insgesamt sind sechs Handlungsfelder in dem Klimaschutzkonzept aufgeführt. Sie beinhalten 47 Maßnahmen und Projekte, welche die Arbeitsgrundlage für das Klimaschutzmanagement bilden.

Die sechs Handlungsfelder:

  1. Erneuerbare Energien
  2. Energieeffizienz / Energiesparen
  3. Klimafreundliche Mobilität
  4. Öffentlichkeitsarbeit / Marketing
  5. Bürgerbeteiligung / Nutzerverhalten
  6. Projektsteuerung / Projektkoordination

Download des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Lichtenau: IntegriertesKlimaschutzKonzept_Stadt+Lichtenau.pdf

Das auf 3 Jahre angelegte Vorhaben "KSI: Klimaschutzmanagement bei der Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Lichtenau" (Förderkennzeichen: 03K00043) wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Projektträger Jülich gefördert. 

Bei Fragen steht Ihnen unser Klimaschutzmanager Herr Günter Voß unter Tel.: 05295 99 88 43 oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

LOGO_BMUB_NKI

     

                  

PtJ LOGO