Wahlhelfer gesucht!

Wahlhelfer für die Bundestagswahl am 24. September 2017 gesucht!

 

 

 

Am Sonntag, den 24. September 2017, findet in ganz Deutschland die Bundestagswahl statt. Bei der Durchführung dieser Wahl ist die Stadt Lichtenau auf die Mitarbeit von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern angewiesen. Das Gebiet der Stadt Lichtenau wird in 16 Stimmbezirke und einen Briefwahlbezirk eingeteilt. Für jeden Stimmbezirk ist ein Wahlvorstand zu bilden, der aus dem/der Wahlvorsteher/in, dem/der Stellvertreter/in, dem/der Schriftführer/in, dem/der stellvertretenden Schriftführer/in und zwei Beisitzer/innen besteht. Grundsätzlich ist jede/r Wahlberechtigte zur Übernahme des Ehrenamtes als Wahlhelfer/in verpflichtet.

 

Die wesentlichen Aufgaben des Wahlvorstandes sind die Abwicklung der Wahlhandlung sowie die Ermittlung der Wahlergebnisse im Wahlbezirk. Die Wahlhelfer/innen benötigen keine besonderen Vorkenntnisse. Es wird dafür gesorgt, dass rechtzeitig vor der Wahl eine Schulung über die Aufgaben des Wahlvorstandes stattfindet.

 

Die Mitglieder des Wahlvorstandes arbeiten meistens in zwei Schichten, so dass jede/r Wahlhelfer/in nur einen halben Tag Wahldienst leisten muss. Ab 18:00 Uhr trifft sich dann der gesamte Wahlvorstand zur Ermittlung des Wahlergebnisses.

 

Für ihr Engagement erhalten die Wahlhelfer/innen eine Aufwandsentschädigung, das so genannte Erfrischungsgeld.

 

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden sich bitte an Frau Kalbhen (Tel.: 05295-8916; Email: Marina.Kalbhen@lichtenau.de) oder an Herrn Weber (Tel.: 05295-8912; E-Mail: Weber@lichtenau.de), die auch gern weitere Fragen beantworten.