Neues Beratungsangebot in Lichtenau für Menschen mit Behinderung

 

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) ist, in Kooperation mit der Stadt Lichtenau und dem Bürgermeister Herr Hartmann, nun auch mit einem aktuellen Angebot in Lichtenau (Rathaus) und Atteln (Bissraum) vertreten. Hier werden Menschen mit (drohender) Behinderung sowie deren Angehörige zu allen Fragen rund um Teilhabe und Rehabilitation beraten.

„Die Beratung soll den betroffenen Menschen dabei helfen, selbstbestimmt leben zu können und sich unabhängig und kostenlos über Angebote und Unterstützungsleistungen im Kreis Paderborn zu informieren. Wir beraten zu unterschiedlichen Themen, ob es um die Beantragung eines Schwerbehindertenausweises oder um weitere Hilfeleistungen geht“, erklärt Erika Sobek, EUTB-Beraterin. Die Beratung orientiert sich dabei an den individuellen Bedürfnissen und Entscheidungen der Ratsuchenden. Die EUTB berät unter anderem zu den Themen Wohnen, Mobilität, Assistenz, Gesundheit, Freizeit, Familie, Arbeit oder Bildung.

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Die  Beratungstermine in Lichtenau finden am 18.4.201919 und am 4.7.2019 von 10:00-12:00 Uhr im Rathaus der Stadt Lichtenau statt
Die Termine in Atteln sind am 06.06.2019 von 10-12 Uhr im Biss-Raum des alten Amtsgebäudes.

Ratsuchende werden gebeten vorab telefonisch einen Beratungstermin unter der Rufnummer 05251 – 87 29 611 zu vereinbaren oder sich per Email unter teilhabeberatung-paderborn@paritaet-nrw.org  zu melden.

Es ist aber auch möglich, kurzfristig zu der Beratung zu kommen.

Die Hauptstelle dieses Beratungsangebots befindet sich in der Bleichstraße 39a in Paderborn und ist dienstags bis freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr und mittwochs von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Termine nach Vereinbarung, sowie Beratungen am Telefon oder per Mail, sind möglich.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.teilhabeberatung-paderborn.de zu finden.