Beschränkung des öffentlichen Lebens: Auswirkungen auf den Kita- & Schulbetrieb

logo

 

 

 

 

Am 06.05.2020 haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder einen Plan zur Wiederaufnahme des Unterrichtes an den Grundschulen und weiterführenden Schulen beschlossen. 

Für die Grundschule Altenautal, die Kilian-Grundschule und Realschule Lichtenau bedeutet dies, dass der Unterricht ab Montag den 11.05.2020 für alle Jahrgangsstufen innerhalb eines rollierenden Systems aufgenommen werden kann. Hierbei gilt es als Schulträger und Schule eine Vielzahl von Vorschriften in Bezug auf Hygiene und Abstandsregelungen einzuhalten, um den höchstmöglichen Schutz aller am Schulleben Beteiligten bestmöglich zu erreichen. 

Als Grundlage für die Planung des Unterrichts für die kommenden Wochen galt es, die Vorgaben des Landes NRW an den Unterrichtsplan, sowie die Kapazitäten in den Bussen, die Reduzierung der Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen, sowie die Bereitstellung von ausreichenden Sanitäranlagen und zusätzlichen Hygienemitteln (insbesondere Desinfektion) zu gewährleisten. 

Auf dieser Basis wurden Eckpunkte erarbeitet, mit denen die Stadt Lichtenau alle Vorgaben einhalten kann und der es gleichzeitig ermöglicht, den Schülerinnen und Schülern eine verlässliche –wenn auch eingeschränkte- Beschulung im Präsenzunterricht, kombiniert mit dem in den vergangenen Wochen bereits praktiziertem Distanzunterricht gewährleisten zu können. 

Von der Schließung weiterhin betroffen sind die Angebote der Offenen Ganztagsgrundschule in den Grundschulen der Stadt Lichtenau. Das Angebot der Notgruppenbetreuung bleibt allerdings bis zu den Sommerferien bestehen, so dass alle Eltern mit dringendem Bedarf ihre Kinder weiterhin zu den Zeiten der Schule und der OGS betreuen lassen können. 

Um alle Eltern umfassend zu informieren, sind am 11.05.2020 Infomappen an alle Schülerinnen und Schüler verteilt worden. In der Infomappe findet sich neben wichtigen Informationen zum Stundenplan, dem zugewiesenen Sitzplatz in der Schule und Änderungen im Busverkehr eine Mund-/Nasen Maske, die bereits am ersten Schultag im Bus zu tragen ist. 

Ergänzende Informationen erhalten Eltern und Schüler über die bekannten Kommunikationswege der Schule oder bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung.