Beginn der Entkernungsarbeiten im Realschulgebäude

Jetzt geht es ans Eingemachte am zukünftigen „Klima-Campus“: Nachdem das Gebäude der Realschule Lichtenau dank tatkräftigem Einsatz von Bauhof und Schulgemeinschaft bereits leergeräumt werden konnte, beginnt nun die energetische Sanierung des Schulgebäudes. Die energetische Sanierung bildet den größten Baustein des Projekts und beinhaltet unter anderem die Neustrukturierung der Energieversorgung aus erneuerbaren Energien und die Ertüchtigung der Außenhülle als Maßnahme zur Steigerung der Energieeffizienz.

Bevor hier Neues geschaffen werden kann, muss allerdings erst einmal Altes weichen. Daher stehen als erstes umfassende Entkernungsarbeiten an, die die Grundlage der Sanierungsarbeiten bilden. Dies beinhaltet im ersten Schritt den Rückbau im Inneren der Realschule: Decken, Türen und Böden müssen entfernt werden. Sobald dies abgeschlossen ist, geht es auch an den Außenbereich mit Fassade, Fenstern und Dächern.

Die Entkernungsarbeiten werden aufgrund der Größe des Gebäudes in 3 Bauabschnitten erfolgen und voraussichtlich von Mai bis Oktober dauern. Das Arbeiten in Bauabschnitten bietet außerdem die Möglichkeit, während des zweiten oder dritten Abschnitts der Entkernung bereits mit den nötigen Rohbauarbeiten im bis dahin schon entkernten Bereich beginnen zu können.

Glück im Unglück hat das Projekt „Klima-Campus“ in Corona-Zeiten dabei mit seinem Partner für die Entkernungsarbeiten, der Firma Knepper aus Lippstadt: Da alle Arbeiten aus einer Hand kommen, sind Hygiene- & Sicherheitsstandards einfacher umzusetzen und haben so bisher nicht allzu einschneidende Auswirkungen auf Arbeitsablauf und Dauer der Arbeiten.

Doch nicht nur im zu sanierenden Realschulgebäude geht es zur Sache. In der Modulbauschule, die der Schulgemeinschaft für die Zeit der Sanierungsarbeiten als Lernort dient, sitzen nach längerer Pause endlich die ersten Schüler: Seit dem 23.04. lernen hier die Schüler der Klasse 10 bereits wieder fleißig für die Abschlussprüfungen.

Und auch im Außenbereich gibt es bereits Veränderungen: Neben dem Aufstellen des Bauzauns tritt hier nun auch das geänderte Verkehrskonzept in Kraft. Die neuen Regelungen gelten ab Mittwoch, den 06.05.2020. Das Verkehrskonzept finden Sie hier.