Steinkammergrab, Atteln

Zu den ältesten erhaltenen Zeugnissen menschlicher Besiedlung
gehören die Steinkammergräber aus der Neusteinzeit (ca. 5.000 Jahre v. Chr.)

Sieben solcher Gräber sind allein im Altenautal vorhanden. Von diesen Gräbern
befinden sich zwei in Henglarn und zwei in Atteln. 


Steinkammergrab Steinkammergrab
 

 

 

 

 

Eines der beiden Gräber in Atteln ist restauriert und archäologisch-pädagogisch
aufgearbeitet worden. Das große Grab ist in seinen ursprünglichen Ausmaßen einschließlich der Seitenwände
wieder hergestellt worden und enthält auch noch Teile menschlicher Skelette. Schaubilder informieren über die
Entstehungszeit und die Hintergründe derartiger steinzeitlicher Grabanlagen, die aufs Anschaulichste belegen,
daß das Tal der Altenau bereits sehr früh relativ dicht besiedelt war.