Mittelalterliche Burg, Lichtenau

Gründung und Entwicklung der Stadt Lichtenau, die zum ersten Mal im Jahre 1326 n. Chr. Schriftlich erwähnt wird, und
damit auch der Bau der markanten Burg aus dem 14. Jahrhundert, hängen eng zusammen mit den großen Fehden des
ausgehenden Mittelalters und den daraus resultierenden Verwüstungen zahlreicher Orte. Viele Bürger aus den schutzlosen
benachbarten kleinen Siedlungen siedelten sich in dem neu befestigten Lichtenau an, um unter der mächtigen Burg
und ihren Herren Schutz zu suchen. Die Burg steht auf dem höchsten Punkt der Stadt und prägt zusammen mit der
katholischen und der evangelischen Kirche auch heute das Stadtbild Lichtenaus.