„1. Lichtenauer Tag“ am 24. Juni 2016

Betriebe geben Einblick in ihren Berufsalltag

 

Heiner Werner zeigt dem Praktikant Christian Langolf den Beruf des Polsterers. Mit Einführung des neuen Übergangssystems Schule – Beruf des Landes NRW (KAoA) nehmen auch an der RS Lichtenau alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 an drei Berufsfelderprobungen teil. In diesem Jahr wurde am 24.06. erstmals einer dieser Praxistage als „Lichtenau – Tag“ durchgeführt, das heißt, die Jugendlichen wählen aus einem regionalen Stellenpool Lichtenauer Betriebe und Einrichtungen ein Angebot aus und sammeln dort Erfahrungen in einem Berufsfeld. Auf Initiative der Berufsorientierung der Realschule, des Fördervereins und der Stadtverwaltung wurde die ortsansässige Wirtschaft über dieses Vorhaben informiert und gerne beteiligten sich bereits zahlreiche Firmen an diesem ersten Probelauf am 24. Juni. Das gemeinsame Ziel ist es, die Verankerung der Schule vor Ort zu stärken, die Vielfalt der heimischen Wirtschaft bekannt zu machen sowie lokale Betriebe und Einrichtungen als attraktive Arbeitgeber für die Schülerinnen und Schüler in den Blickpunkt zu nehmen.

Deshalb soll der „Lichtenau – Tag“ weiterhin zum festen Bestandteil der Berufsorientierung an der Realschule Lichtenau werden und ab dem kommenden Jahr immer am ersten Mittwoch im März stattfinden. Der nächste Termin ist also der 01.03.2017.

Die Kooperationspartner freuen sich über eine Erweiterung des Angebots durch die Teilnahme weiterer Firmen an diesem Vorhaben! – Kontakt über berufsorientierung@realschule-lichtenau.de oder über die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung unter Telefon 05295 9989528 oder Mail an .

 

Diese Lichtenauer Betriebe waren beim ersten Lichtenauer Tag dabei:

SD Gartenbau: Wie der Beruf eines Gärtners Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau aussieht, durfte Hubertus Vogt kennenlernen.   Städtischer Kindergarten Kleinenberg: Lisa Benteler bei der Arbeit mit den Kindern. Städtischer Kindergarten Husen: Anna Hein taucht in die Arbeitswelt der Erzieherin ein. Elektro Gottwick: Pascal Kringel macht sich mit der abwechslungsreichen Arbeit in einem Elektrobetrieb vertraut. Blumen Fecke: Inhaberin Sonja Fecke bringt Vanessa Kovalschuk den Ausbildungsberuf als Floristin näher. Haus Sprute: Vanessa Gerlitz und Kim Uhe wurden von Diana Behne gezeigt, wie sich die Ausbildung im Bereich des Sozialen Dienstes gestaltet. Gebr. Leinkenjost: Den Ausbildungsberuf als Holzmechaniker durfte Noel Kahmen kennenlernen. Jürgen Sander (mitte) und Christian Stratmann zeigten ihm die Vielfalt des Berufs. Fleischerei Vahle: die Inhaber Vahle zeigen Max Odenthal, wie vielseitig man als Fleischer arbeitet. Stadtwerke Lichtenau: Unterwegs als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik war Mirco Knaup (l.). Constanze Geiser zeigt Michael Janzen wie es als Kaufmann für Büromanagement sein könnte. Sparkasse Paderborn-Detmold Sparkasse Paderborn-Detmold - Zweigstelle Lichtenau: Filialleiter Harry Maurer (2. v.li.) zeigt Praktikant Louis Friesen mit seiner Mitarbeitern Dennis Ahle und Manuela Tölle wie der Alltag als Bankkaufmann sein könnte.