24. Januar 2023

Schöffenwahl für die kommende Periode 2024–28

Bewerbung zur Aufnahme in die Vorschlagslisten ist bis zum 28.02.2023 möglich

Die laufende Amtszeit der Schöffen endet am 31.12.2023. Zur Wahl für die kommende Periode vom 01.01.2024 bis 31.12.2028 sind aufgrund der Bestimmungen des Gerichtsverfassungsgesetzes seitens der Kommunen Vorschlagslisten zur Wahl der Schöffen aufzustellen.

Der Präsident des Landgerichts Paderborn hat der Energiestadt Lichtenau mitgeteilt, dass für das Stadtgebiet Lichtenau

  • 1 Schöffe für die Strafkammern des Landgerichts Paderborn und
  • 1 Schöffe für das Schöffengericht Paderborn

benötigt werden. Die Vorschlagsliste soll alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigen. Zur Aufnahme einer Person in die Vorschlagsliste bedarf es der Zustimmung von 2/3 der gesetzlichen Zahl der Mitglieder der Gemeindevertretung. Die infrage kommenden Personen müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und sollten mindestens 25 Jahre alt sein, allerdings das 70. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

Die weiteren Voraussetzungen können dem Erlass des Justizministeriums (ab Ziff.2) entnommen werden. Dieser Erlass sowie ein Bewerbungsvordruck finden Sie am Ende des Artikels.
Ihre Bewerbung sollte bis zum 28.02.2023 der Energiestadt Lichtenau vorliegen.
Für weitergehende Informationen stehen die Kolleginnen und Kollegen im Ordnungsamt unter den Rufnummern 05295/89-12, -16 und -29 zur Verfügung.